Wie man eine hohe RAM- und CPU-Auslastung des Windows 10-Systems beheb

Viele Windows 10-Benutzer berichten in Reddit- und Microsoft-Foren, dass einige Prozesse (z.B.: ntoskrnl.exe) in Windows 10 das Betriebssystem verlangsamen, indem sie Tonnen von RAM und CPU-Leistung verbrauchen. Hier sind einige Möglichkeiten, um eine hohe RAM- und CPU-Auslastung unter Windows 10 zu beheben.

Im Jahr 2015 veröffentlichte Microsoft sein langerwartetes Betriebssystem Windows 10 und die Leute haben ihre Windows 7 und 8.1 PCs kostenlos aktualisiert. Hier erfahren Sie: arbeitsspeicher optimieren windows 10 so geht es ganz leicht. Um den Windows-Benutzern zu helfen, habe ich regelmäßige Windows 10-Anleitungen über fossBytes geschrieben. Ich habe Ihnen von der Windows 10 Phone Companion App erzählt, um Ihr Android-Telefon oder iPhone oder iPhone mit Windows 10 zu synchronisieren.

RAM- und CPU-Auslastung

Heute bin ich hier, um über einen Fehler in Windows 10 zu berichten, der die Windows 10-Benutzer beunruhigt. Laut ihnen verlangsamen Prozesse wie ntoskrnl.exe Windows 10 das Betriebssystem, indem sie Tonnen von RAM und CPU-Leistung verbrauchen.

Der Hauptprozess, der als störend empfunden wird, ist der Prozess System (ntoskrnl.exe). Angeblich verbraucht dieser Prozess nach dem Start des PCs immer mehr RAM. Es bleibt für einige Stunden ruhig, aber dann frisst es den ganzen freien RAM und eine große Portion CPU-Saft auf.

Hier teilen wir einige einfache Korrekturen, um Speicherlecks in Windows 10 zu beheben, die auf hohe RAM- und CPU-Auslastung zurückzuführen sind:

Wie behebt man eine hohe RAM- und CPU-Auslastung des Windows 10-Systems (ntoskrnl.exe) Prozess?

Anstatt erweiterte Systemeinstellungen auf Ihrem PC zu ändern, stellen Sie sicher, dass Ihr PC nicht von Malware betroffen ist. Die meisten Anwender haben ihre PCs von älteren Windows 7 und 8.1 aktualisiert. Somit wird jede Malware im vorherigen Betriebssystem auf Windows 10 migriert.

Sie können die Anti-Malware-Tools wie MalwareBytes installieren, um Ihren Windows 10-PC tief zu scannen und den ersten Schritt zur Behebung von Speicherlecks unter Windows 10 zu unternehmen. Starten Sie nach dem Scan Ihren PC neu. Gehen Sie nun zur nächsten Lösung, um eine hohe RAM- und CPU-Auslastung zu beheben, wenn dieses Problem weiterhin besteht.

Wie man hohe RAM- und CPU-Auslastung von Windows 10 behebt:

1. Registry Hack:
Drücken Sie die Gewinntaste + R
Geben Sie „Regedit“ ein und drücken Sie dann die Eingabetaste.
Gehen Sie zu’HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Memory Management‘.
Suchen Sie’ClearPageFileAtShutDown‘ und ändern Sie den Wert auf 1.
Starten Sie den Computer neu.

2. Beheben Sie das Treiberproblem:
Öffnen Sie „Gerätemanager“ und „Nach Hardwareänderungen suchen“.

3. Passen Sie Ihr Windows 10 für die beste Leistung an.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol „Computer“ und wählen Sie „Eigenschaften“.
Wählen Sie „Erweiterte Systemeinstellungen“.
Gehen Sie zu den „Systemeigenschaften“.
Wählen Sie „Einstellungen“.
Wählen Sie „Adjust for best performance“ und „Apply“.
Klicken Sie auf „OK“ und starten Sie Ihren Computer neu.

4. Startup-Programme deaktivieren
Drücken Sie die Gewinntaste + R
Geben Sie’msconfig‘ ein und drücken Sie Enter.
Das Fenster Task-Manager wird geöffnet. Klicken Sie auf die Registerkarte „Startup“, und Sie sehen eine Liste der Programme, die beim Start ausgeführt werden.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Anwendungen, die Sie beim Start nicht ausführen möchten, und wählen Sie „Deaktivieren“.

5. Defragmentieren Sie FestplattenHit Win Key + R
Drücken Sie die Gewinntaste + R
Geben Sie „dfrgui“ ein und drücken Sie Enter.
Klicken Sie im neuen Fenster auf die Festplatten, die Sie defragmentieren möchten (Bevorzugen Sie das Laufwerk, auf dem Windows installiert ist).
Klicken Sie auf „Optimieren“ und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um den Defragmentierungsprozess abzuschließen.
Starten Sie Ihren Computer neu.

6. Schließen und deinstallieren Sie so viele unerwünschte vorinstallierte Anwendungen wie möglich. Hier sind die Schritte zum Entfernen vorinstallierter und empfohlener Anwendungen in Windows 10.

Die obigen Schritte sollten ausreichen, um das Problem der hohen CPU-Auslastung in Windows 10 zusammen mit der Verwendung von hohem RAM in Windows 10 zu lösen. Nachfolgend finden Sie die Schritte zur Eindämmung von Speicherlecks und zum Problem mit hoher CPU/RAM aufgrund des Prozesses ntoskrnl.exe.

Wie behebt man das System ntoskrnl.exe Process High CPU/RAM verwendet in Windows 10?

Reinigen Sie Ihren PC mit einem vertrauenswürdigen Antivirenprogramm.
Aktualisierung der fehlerhaften und veralteten Treiber
Deaktivieren Sie Runtime Broker, um eine hohe CPU- und Speicherauslastung zu beheben.
Gehen Sie zu Start menu > Settings app und öffnen Sie dann System > Notifications & Actions. Deaktivieren Sie die Option „Tipps zu Windows anzeigen“ und starten Sie den Computer neu.

In Reddit- und Microsoft-Foren haben die Leute behauptet, dass die Hauptursache für dieses Windows 10-Speicherleck ein fehlerhafter Treiber ist. Wenn Sie ein RAID-Festplattenlaufwerk eingerichtet haben, aktualisieren Sie diese Treiber. Versuchen Sie auch, die verbleibenden Hardwaretreiber zu aktualisieren, da es sich um ein Problem handelt, das durch nicht übereinstimmende Betriebssysteme und Treiber verursacht wird. Es ist eine bekannte Tatsache, dass Microsoft die Kontrolle über den Aktualisierungsprozess übernommen hat. Dennoch empfehlen wir Ihnen, Netzwerk, Grafik und Soundtreiber manuell zu aktualisieren. Dieser Schritt hat für die meisten Menschen funktioniert und ihren hohen RAM- und CPU-Verbrauch behoben.

Einige Diskussionsfäden deuten darauf hin, dass Runtime Broker ein solcher Systemprozess ist, der aufgrund der schlechten Speicheroptimierung einen großen Teil der CPU-Leistung verbraucht. Diese ntoskrnl.exe Windows 10 liefert keine Funktionalität als solche, so dass Sie sie deaktivieren können, um das Problem der Speicherlecks unter Windows 10 zu lösen.
Um den Runtime Broker zu deaktivieren, öffnen Sie die App Einstellungen und gehen Sie zu System. Suchen Sie im Systemfenster nach Benachrichtigungen und Aktionen und deaktivieren Sie „Zeige mir Tipps zu Windows“. Starten Sie nun den PC neu, um ihn wieder auf den Normalzustand zurückzusetzen und beheben Sie hohe RAM- und CPU-Belastung.